Mädchen liegt im Gras | zur StartseiteJunge mit blauem T-shirt lacht | zur StartseiteKleiner Junge mit Seifenblasen | zur StartseiteGeschwister in den Bergen | zur StartseiteGeschwister im Gras liegend | zur Startseite
 

Zwei neue Gesichter im Vereinsvorstand

15. 09. 2020

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins standen unter anderem Neuwahlen auf der Tagesordnung. Da sich Kathrin Lorenz aus familiären Gründen dazu entschließen musste, ihr Amt als Beisitzerin niederzulegen, war es umso erfreulicher, dass sich mit Simone Mayer und Tatjana Pfeifer bereits im April 2020 engagierte Vereinsmitglieder fanden, die dazu bereit waren, die zwei vakanten Posten der Beisitzer zu besetzen. Im Bereich des geschäftsführenden Vorsandes gab es keine Änderungen. Der Jahresbericht erhielt einen Rückblick auf inzwischen fast 1,5 Jahre, da die zunächst im April geplante Versammlung coronabedingt verschoben werden musste. Es wurde unter anderem über die mehrtägigen inklusiven Projekte in zwei weiterführenden Schulen und den Konfirmanden aus Reisen zum Thema Inklusion und den hohen Zuspruch unseres Wir-DABEI!-Cafés berichtet. Der Jahresbericht enthielt auch einen Rückblick auf eigene Veranstaltungen sowie die Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen anderer Vereine und Organisationen. Die größten Projekte im Verwaltungsbereich waren seit der letzten Mitgliederversammlung die Erarbeitung der neuen Homepage des Vereins und die weitere Umsetzung der Datenschutzverordnung.

 

LLeider wurden auch Wir DABEI! und die EUTB® durch Corona stark ausgebremst, so konnte das Wir DABEI!-Café in 2020 bislang nur einmal stattfinden, Seminare, Fortbildungen und Veranstaltungen wurden zunächst abgesagt oder verschoben, die im Frühjahr geplante Ausgabe der Vereinszeitschrift „Wir DABEI-Post“ konnte nicht herausgebracht werden, die Beratungen fanden lange Zeit nur im ausgesprochenen Notfall durch ein persönliches Treffen statt und die Mitarbeiter waren zum größten Teil im Home-Office. Erfreulicherweise war der Verein jedoch zu keinem Zeitpunkt stillgelegt. Es wurden neue Wege gefunden, den keinesfalls weniger werdenden, sondern coronabedingt oft auf anderen Schwerpunkten liegenden Beratungsbedarf der Ratsuchenden gerecht zu werden. Zum Beispiel durch die neu bei der Allgemeinen Beratungsstelle und EUTB® eingeführten Möglichkeit der Onlineberatung. Inzwischen wurde das Angebot zusätzlich durch Beratungsspaziergänge erweitert und dank der Anschaffung von Spuckschutzwänden und der Erarbeitung und Einhaltung von Hygienemaßnahmen ist auch eine Beratung in unserer Geschäftsstelle, den beiden Außenstellen sowie durch Hausbesuche wieder möglich.

 

Im Herbst 2019 eröffnete die EUTB®, die weiterhin steigende Beratungszahlen verzeichnen kann, zwei barrierefrei zugängliche und mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal erreichbare Außenstellen in Bensheim und Fürth (Odw.). Eine dritte Außenstelle für die Ried-Kommunen ist geplant. Die EUTB® ist stets um Weiter- und Fortbildung bemüht und hat inzwischen auch ein weitverzweigtes Netz zum Austausch etwa durch (Online-)Treffen der südhessischen EUTB®en, sowie Vernetzung der Kreisteilhabekommission, der bhb oder dem LWV geschaffen. Die Arbeitsgruppe um den hauptamtlichen Beigeordneten, Herrn Karsten Krug, legte inzwischen letzte Details bezüglich der geplanten 2. Fachveranstaltung „Inklusive Wohnformen im Kreis Bergstraße“ fest. Zudem brachte eine Arbeitsgruppe unter Federführung der EUTB den „Teilhabewegweiser“ für den Kreis Bergstraße auf den Weg und auch bei der Erstellung des „Wegweisers Demenz“ wirkte die EUTB® entscheidend mit. Darüber hinaus arbeiten Britta Hoffmann und Christina Luhn an einer Beratungsbroschüre für Eltern, die die Schulzeit von der Grundschule bis zur Berufsschule abdecken soll.

 

Die zwei coronabedingt entfallenen „Yes, we can!“-Seminare können nun endlich im Oktober und November nachgeholt werden und auch die YWC-Trainingsprogramme werden mit geeigneten Hygienemaßnahmen in Kürze wieder stattfinden.

 

Auch finanziell steht der Verein trotz entfallener Seminare und massivem Spendenrückgang immer noch auf einer stabilen Basis. Die aktive Spendenakquise wird jedoch eine zentrale Aufgabe der nächsten Monate, da einige Unternehmen ihre bisherige Unterstützung nicht weiterführen können. Der Vorstand sparte nicht mit Lob für Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer und Petra Doering stellte in Ihrem Jahresbericht fest: „Mit dem Team, das wir jetzt haben, können wir prima auch Ausnahmesituationen wie ausgeweitete Homeoffice-Zeiten durch Corona bewältigen. Trotz Corona haben wir Vieles auf den Weg gebracht.“

 

 

Bild zur Meldung: Das Bild zeigt das Logo von Wir DABEI! e. V.

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.


Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

 

Logo Transparente Zivilgesellschaft